Zitat 1

Jemand hat mit Edding DON’T LOOK UP auf den Sitz geschrieben. Gute Ideen haben wir alle. Es kommt darauf an, etwas daraus zu machen. Ganze Wissenschaftszweige beschäftigen sich damit. Tu so, als wüsstest du nichts. Manchmal genügt ein Wort. Die Blüte der Stachelbeere ist fünfzählig. Ist das wirklich so? Vorsicht mit Elektrozäunen. Lass mich einen Moment nachdenken. Aber allein mit Radikalität ist auch noch nichts gewonnen. Denk darüber nach. Es sind am Ende alles nur Zahlen. 

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

“In Wirklichkeit ist dieser riesengroße Mond nur ein optisches Phänomen.”

Betty Beispiel, Kosmopolitin

Wir benötigen ein sofort wirksames Konzentrat. Erstaunlich, nicht wahr? Tut das etwas zur Sache? Jemand will Quentin im Speisewagen gesehen haben. Gedimmtes Mattgelb. Wenigstens haben wir es versucht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Blindtexte in die Tiefe gehen. Ist alles ausexperimentiert? Am Meer wäre jetzt alles besser. Die große Diversität der Möglichkeiten macht die Sache nicht leichter.

Wenn es sehr warm ist, klebt die Haut der Oberschenkel an den Plastiksitzen. Ist das schon Lebenswirklichkeit? Jetzt sehe ich alles, jetzt. Alles ist groß, irgendwie. Wir sind Grenzfälle. Ich nehme lieber das Flugzeug, denn der Zug wird nicht gründlich genug gereinigt. Und ich? Landschaften unscharf hinter dem Fenster. Die Scheibe verschmiert. Wir sollten nicht länger so tun, als wäre das alles nichts.

Zitat 2

Jemand hat mit Edding DON’T LOOK UP auf den Sitz geschrieben. Gute Ideen haben wir alle. Es kommt darauf an, etwas daraus zu machen. Ganze Wissenschaftszweige beschäftigen sich damit. Tu so, als wüsstest du nichts. Manchmal genügt ein Wort. Die Blüte der Stachelbeere ist fünfzählig. Ist das wirklich so? Vorsicht mit Elektrozäunen. Lass mich einen Moment nachdenken. Aber allein mit Radikalität ist auch noch nichts gewonnen. Denk darüber nach. Es sind am Ende alles nur Zahlen. 

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

In Wirklichkeit ist dieser riesengroße Mond nur ein optisches Phänomen.

Wir benötigen ein sofort wirksames Konzentrat. Erstaunlich, nicht wahr? Tut das etwas zur Sache? Jemand will Quentin im Speisewagen gesehen haben. Gedimmtes Mattgelb. Wenigstens haben wir es versucht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Blindtexte in die Tiefe gehen. Ist alles ausexperimentiert? Am Meer wäre jetzt alles besser. Die große Diversität der Möglichkeiten macht die Sache nicht leichter.

Wenn es sehr warm ist, klebt die Haut der Oberschenkel an den Plastiksitzen. Ist das schon Lebenswirklichkeit? Jetzt sehe ich alles, jetzt. Alles ist groß, irgendwie. Wir sind Grenzfälle. Ich nehme lieber das Flugzeug, denn der Zug wird nicht gründlich genug gereinigt. Und ich? Landschaften unscharf hinter dem Fenster. Die Scheibe verschmiert. Wir sollten nicht länger so tun, als wäre das alles nichts.

Zitat 3

Jemand hat mit Edding DON’T LOOK UP auf den Sitz geschrieben. Gute Ideen haben wir alle. Es kommt darauf an, etwas daraus zu machen. Ganze Wissenschaftszweige beschäftigen sich damit. Tu so, als wüsstest du nichts. Manchmal genügt ein Wort. Die Blüte der Stachelbeere ist fünfzählig. Ist das wirklich so? Vorsicht mit Elektrozäunen. Lass mich einen Moment nachdenken. Aber allein mit Radikalität ist auch noch nichts gewonnen. Denk darüber nach. Es sind am Ende alles nur Zahlen. 

“In Wirklichkeit ist dieser riesengroße Mond nur ein optisches Phänomen. Ist alles ausexperimentiert? Am Meer wäre jetzt alles besser.”

Betty Beispiel

Wir benötigen ein sofort wirksames Konzentrat. Erstaunlich, nicht wahr? Tut das etwas zur Sache? Jemand will Quentin im Speisewagen gesehen haben. 

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

Wenn es sehr warm ist, klebt die Haut der Oberschenkel an den Plastiksitzen. Ist das schon Lebenswirklichkeit? Jetzt sehe ich alles, jetzt. Alles ist groß, irgendwie. Wir sind Grenzfälle. Ich nehme lieber das Flugzeug, denn der Zug wird nicht gründlich genug gereinigt. Und ich? Landschaften unscharf hinter dem Fenster. Die Scheibe verschmiert. Wir sollten nicht länger so tun, als wäre das alles nichts.

Zitat 4

Jemand hat mit Edding DON’T LOOK UP auf den Sitz geschrieben. Gute Ideen haben wir alle. Es kommt darauf an, etwas daraus zu machen. Ganze Wissenschaftszweige beschäftigen sich damit. Tu so, als wüsstest du nichts. Manchmal genügt ein Wort. Die Blüte der Stachelbeere ist fünfzählig. Ist das wirklich so? Vorsicht mit Elektrozäunen. Lass mich einen Moment nachdenken. Aber allein mit Radikalität ist auch noch nichts gewonnen. Denk darüber nach. Es sind am Ende alles nur Zahlen. Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Wenn es sehr warm ist, klebt die Haut der Oberschenkel an den Plastiksitzen. Ist das schon Lebenswirklichkeit? Jetzt sehe ich alles, jetzt. Alles ist groß, irgendwie. Wir sind Grenzfälle. 

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

“In Wirklichkeit ist dieser riesengroße Mond nur ein optisches Phänomen.”

Wir benötigen ein sofort wirksames Konzentrat. Erstaunlich, nicht wahr? Tut das etwas zur Sache? Jemand will Quentin im Speisewagen gesehen haben. Gedimmtes Mattgelb. Wenigstens haben wir es versucht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Blindtexte in die Tiefe gehen.

Zitat 5

Jemand hat mit Edding DON’T LOOK UP auf den Sitz geschrieben. Gute Ideen haben wir alle. Es kommt darauf an, etwas daraus zu machen. Ganze Wissenschaftszweige beschäftigen sich damit. Tu so, als wüsstest du nichts. Manchmal genügt ein Wort. Die Blüte der Stachelbeere ist fünfzählig. Ist das wirklich so? Vorsicht mit Elektrozäunen. Lass mich einen Moment nachdenken. Aber allein mit Radikalität ist auch noch nichts gewonnen. Denk darüber nach. Es sind am Ende alles nur Zahlen. 

In Wirklichkeit ist dieser riesengroße Mond nur ein optisches Phänomen.

Wir benötigen ein sofort wirksames Konzentrat. Erstaunlich, nicht wahr? Tut das etwas zur Sache? Jemand will Quentin im Speisewagen gesehen haben. Gedimmtes Mattgelb. Wenigstens haben wir es versucht. 

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Das ist nichts als das unablässige Getöne, diese Weltdeutungsversuche, die unzähligen Ansätze, das eigene Ich auszuspielen.

Du musst sie auswendig lernen. Hast du dir Notizen dazu gemacht? Fünfuhrtee ist eine schöne Idee. Vielleicht muss ein Forsthaus gar nicht im Wald stehen. Das alles hat nur Platzhaltercharakter. Wir könnten auch denken: Wenn jemand fragt, gibt es womöglich keine Antwort. Wenn es sehr warm ist, klebt die Haut der Oberschenkel an den Plastiksitzen. Ist das schon Lebenswirklichkeit? Jetzt sehe ich alles, jetzt. Alles ist groß, irgendwie. Wir sind Grenzfälle. Ich nehme lieber das Flugzeug, denn der Zug wird nicht gründlich genug gereinigt. Und ich? Landschaften unscharf hinter dem Fenster. Die Scheibe verschmiert. Wir sollten nicht länger so tun, als wäre das alles nichts.